Erst einmal ankommen! Am vierten Tag, suche ich nicht mehr so viel im Rucksack. Die Handgriffe werden ganz langsam selbstverständlich und ich freue mich über kleine Dinge, die ich im Vorraus organisiert habe.

 

Ich finde es erstmal schwer, sich in kurzer Zeit komplett auf ein neues Land einzulassen, denn ich weiß ich habe nur vier Tage in Island. Trotzdem habe ich es erstmal ruhig angehen lassen. Nachdem das Flugzeug um Mitternacht und im Sonnenuntergang den Landeanflug auf Keflavik nahm, habe ich die erste Nacht in der Nähe des Flughafens übernachtet, um am nächsten Tag in der „Blauen Lagune“ baden zu gehen.

Die erste war auch die einzige Nacht, die ich dunkel erlebt habe. In den folgenden Tagen bin ich immer während des ewig anhaltenden Sonnenuntergangs schon schlafen gegangen und aufgewacht, als es schon längst wieder hell geworden ist.

Island. Ursprünglich! – Finde ich.
Sie sagen jedoch: jung, neu, gerade erst entstanden. Dabei habe ich das Gefühl, dass eine starke Ruhe in dieser Natur liegt, als sei sie schon ewig hier und hätte schon viel gesehen. Erlebt hat diese Natur jedoch tatsächlich schon viel, obwohl sie noch so jung ist. Denn sie bewegt sich ständig. Jedes Jahr entfernen sich die amerikanische und eurasische Platte 2 cm voneinander und Island liegt genau auf diesem Spalt und ist genau aus diesem Grund entstanden.

Dadurch haben sich Gebirge aufgetan, die aus Lava bestehen. Sie sehen aus, als seien sie extrem schnell erstarrt. Wie bei der Reise nach Jerusalem müsste man lediglich die Musik anmachen, und sie würden sich weiter bewegen, zum nächsten Stuhl laufen.

Am letzten Tag habe ich mir eine Tour gegönnt und wollte die isländischen Wale sehen. Das Einzige, was ich jedoch gesehen habe: Vögel! Hinter der Kamera habe ich mich jedoch recht sicher gefühlt.

 

 

25 Comments

  1. Hallo Silvia,

    wahnsinnig schöne Fotos hast du da gemacht! Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß und bin gespannt wie es bei dir weitergeht!

    Liebe Grüße von

    der Tante aus dem Reisebüro 🙂

  2. Waltraud

    Habe den Link zu deinem Blog von Katharina bekommen. Super schöne Bilder. Wünsche dir noch viele schöne Erlebnisse auf deiner weiteren Reise.

  3. Wirklich schöne Bilder, die mich ein bisschen neidisch werden lassen. Ich komme grad aus München zurück, da isses zwar auch schön aber nicht SO!!!
    Hoffentlich gehts dem Fuß wieder gut damit du in New York nicht nur mitm Taxi fahren musst 🙂

    :-*

    • Wie war es denn in München und vor Allem, wie war der Flug? Ist alles gut gegangen. Dem Fuß geht es wieder gut und ich bin von der 66. Straße bis runter nach Soho gelaufen.

    • Der kleine Mann hat wunderbar mitgemacht. Hat nicht geweint, wollte keinen Schnuller…echt cool! Und München war schön und anstrengend aber die Nächte sehr entspannt, weil Frederik durchgeschlafen hat 🙂

  4. Sempre in gamba la mia ciccia

  5. Ich will nach Island 🙂

    • Ich kann es nur empfehlen. Aber dann länger als die vier Tage dich ich dort verbracht habe. Ein Österreicher mit dem ich einige Zeit verbracht habe, hat sich zwei Wochen Zeit für Island genommen und reist einmal quer von süd-westen nach nord-osten durch die Highlands. Von dort aus dann außen herum über den Süden zurück nach Rejkjawik. Ich glaube das ist eine optimale Tour für Island.

  6. Ich schließe mich den gelungenen Kommentaren meiner Vorgänger an und freue mich schon auf den nächsten Bericht aus USA.

    • Bis hierhin ist alles gut. Bei Marcia fühle ich mich sehr wohl. Zumal ich das Gefühl habe mit unglaublich vielen Leckereien gemästet zu werden 🙂

  7. Tolle Fotos! Gute Weiterreise!

  8. Scheinst einen gelungenen Start hingelegt zu haben.
    Sehr schöne Bilder! Freu mich auf mehr…

    • Oh ja, der gelungene Start ging einher mit einem blauen Zeh.. haha… Aber Island, Isländer und andere Touristen haben das sehr entschädigt.

  9. Wow! Ich bin beeindruckt, tolle Impressionen.

    • Danke. Am Besten hat mir das ruhige Inland gefallen. Es gab einige Stellen, wie bei den Geysiren, die voller Touristen waren. Dort gab es keine Ruhe und man konnte die Natur nicht genießen.

  10. unglaubliche schöne Bilder….

  11. Wunderschön 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *